Willst Du wissen, wer Du bist, musst Du schauen was Du tust!

Philosophie und Methoden

Kein Mensch ist wie der Andere und keine Organisation identisch, womit sich auch meine Arbeitsweise von Auftrag zu Auftrag unterscheidet. 

 

Aus einem breiten Fundus an Vorgehensweisen, Prinzipien und Tools stelle ich im folgenden einige der bewährten vor:

 

A) Absolute Vertraulichkeit

Was Sie im Coaching berichten oder was ich über eine Organisation erfahre wird absolut vertraulich behandelt. Dies ist mein oberstes Prinzip und ausserdem stehe ich von Berufs wegen unter Schweigepflicht.

B) Konkretisierung im Alltag

Viele Klienten wünschen sich Veränderungen ihrer Alltagspraxis und im Coaching werden Strategien dazu erarbeitet. Allerdings sind die Gewohnheiten von Menschen hartnäckig und so fallen Verhaltens-änderungen in der Regel nicht leicht. So hat es sich bewährt, aktuelle Schritte wirklich zu konkretisieren und zu prüfen. Entsprechend gibt es bei mir beispielsweise kein Coaching zu Work-Life-Balance ohne Agenda und Präzisierung der Terminplanung.

C) Systemisch Lösungsorientiert

Dabei wird der einzelne Mensch als Teil eines grösseren Ganzen (Systeme) verstanden und nicht isoliert betrachtet. Im Coaching werden öfters die verschiedenen Akteure, ihre Beeinflussung und ihre Interkationen aufgeschlüsselt und analysiert. Lösungsorientiert bedeutet vereinfacht gesagt, im Hier und Jetzt zu schauen was funktioniert und daraus abzuleiten wie damit die Zukunft konstruktiv gestaltet werden kann.

D) Selbstbeobachtung

Letztendlich bleiben immer die Klienten Experten für ihre Situation und eine gute Selbstbeobachtung ist zentral. So bekommt jeder Klient ein kleines Notizbuch als täglichen Begleiter zum Festhalten von Verhaltensweisen, Gedanken, Gefühlen, Einsichten, Wünschen, Träumen, Herausforderungen, Überraschungen etc.

D) Fokus auf die Anwesenden

Entscheidend ist nicht was Menschen erfahren haben, sondern wie sie darauf reagieren bzw. damit umgehen. Direkt verändern können wir nur unsere eigene Sichtweise, unser eigenes Verhalten und entsprechend gilt der Fokus im Coaching den Anwesenden. Dabei ist es immer wieder wunderbar und verblüffend, zu erfahren wie rasch das System bzw. Umfeld reagiert sobald Einzelne ihre Muster verändern.

E) Visualisierung

Komplexe Zusammenhänge lassen sich oft klarer und einfacher in einem Bild, Mind-Map oder einer Grafik darstellen. Ebenso finden viele Menschen über Bilder leichter den Zugang zu ihrer aktuellen Lage, ihren Visionen und Gefühlen. Visuelle Darstellungen finden deshalb in vielerlei Formen Anwendung im Coaching und der Unternehmensberatung.

F) Spezifische Situationsanalysen

Im Coaching kommen immer wieder diverse Fragebogen, Tests und Typologisierungs-Tools zum Einsatz mit Hilfe derer es möglich ist, gewisse Aspekte der Persönlichkeit, Lebenssituation oder auch einer Organisation genauer zu betrachten.  

G) Aufstellungen

Besonders für die Veranschaulichung von zwischenmenschlichen Beziehungen, sind Aufstellungen von Situationen mit Hilfe von Figuren ein sinnvolles Mittel, um an zahlreiche Themen zu arbeiten.

H) Unkonventionelle Wege beschreiten

Nicht immer, aber manchmal geht probieren über studieren. Ich ermutige Menschen, neue Wege zu beschreiten, im Kleinen Experimente im Alltag durchzuführen, Situationen zu erfahren statt darüber zu spekulieren. Ebenso baue ich im Coaching immer wieder innovative, originelle und teils provokante Elemente ein, um ein umfassenderes Erfahren und Betrachten von Situationen und Reaktionsmustern zu ermöglichen.

I) Aktivität

Vor allem in der Arbeit mit Teams oder Gruppen hat es sich bewährt Aktivitäten drinnen wie draussen durchzuführen. Mit der Unterstützung von diversen Tools und Programmen können sich Teilnehmende praktisch,  spielerisch und in einem neuen Setting besser kennen lernen.

J) Ganzheitlichkeit

Körper, Geist und Seele bilden für mich eine Einheit und je ganzheitlicher Methoden diese drei Ebenen ansprechen umso langfristiger wirken Sie aus meiner Erfahrung heraus. Entsprechend finden Sie in meiner Praxis diverse Tools welche die Gesprächsführung situativ ergänzen.

J) Kooperation

Vor allem für grössere Mandate arbeite ich ausgesprochen gerne gemeinsam mit diversen Fachpersonen.  Mit Vorliebe stelle ich nach Absprache mit den Kunden massgeschneiderte originelle Programme zusammen. Die Kooperationen sind dabei äusserst vielfältig und schliessen Fachstellen, Coaches, Gastrobetriebe, Künstler, Fitnesstrainer, Ökonomen, Filmemacher, Therapeuten, Webdesigner etc. mit ein.

 

Diese Liste ist nicht abschliessend und kann vieles nur ansatzweise beschreiben. Gerne gebe ich telefonisch oder beim Erstgespräch nähere Auskünfte.